O B B

Günter Oberstebrink-Bockholt

Rechtsanwalt und Notar a. D.

Im Laufe der Jahre hat sich OBB aufgrund seines sozialen Engagements auch der Lösung von Insolvenzproblemen zugewandt. Sein besonderes Anliegen: Insolvenzvermeidung, Betreuung von Privatpersonen nach abgewickelter Insolvenz und Rückführung in das bürgerliche Leben. Die Kanzlei gibt den Betroffenen Hilfestellung beim Beginn eines neuen Lebensabschnitt. In besonderem Maße kommen dieser Aufgabenstellung die Regelungen zur neuen Verbraucherinsolvenz zu gute, über welche die Kanzlei jährlich mehr als 50 Fälle abwickelt.

Aufgrund der in Deutschland ständig steigenden Zwangsverwaltungen und Zwangsversteigerungen wendet sich die Kanzlei wegen der einschneidenden Wirkungen jedem Betroffenen zu. Dabei wird ein Ausgleich zwischen Gläubigern und Gläubigerbanken einerseits und dem Betroffenen gesucht. Wir versuchen Übergangslösungen zu finden, die ehrlich auf die äußersten Möglichkeiten der Schuldner abgestimmt sind und den Gläubigern verdeutlichen, dass die angebotenen Alternativlösungen letztlich die aufgetretenen Probleme besser lösen als Zwangsversteigerungen, bei denen in aller Regel nur die Ersteigerer Gewinner einer Notsituation sind, die Banken einerseits und die früheren Grundstückseigner andererseits jedoch verlieren in aller Regel ganz erhebliche Beträge, die nach Existenzvernichtungen erfahrungsgemäß nie mehr realisiert werden können.

Dabei macht sich die Kanzlei zu nutze, dass der normale Schuldner für den Erhalt des Eigenheims und Immobilienvermögens alle Kräfte aufbringt, um sein “geschaffenes Lebenswerk” zu erhalten und hierfür in aller Regel auch Verwandte mobilisiert, wenn ihm entsprechend entgegengekommen wird.