O B B

Günter Oberstebrink-Bockholt

Rechtsanwalt und Notar a. D.

Seit Anbeginn der Kanzlei hat diese in starkem Maße mit Bauträgern, Grundstücksmaklern, Generalunternehmern sowie Generalübernehmern und Immobilienfonds zusammengearbeitet und teilweise sogar als Freiberufler einen Sachverständigen zur Begutachtung der Bauschäden beschäftigt, um sowohl die Beweissicherungsverfahren, als auch die späteren Bauprozesse hinsichtlich der technischen Darstellungen von Mängeln und Mangelfolgeschäden qualifiziert zu beurteilen und darzustellen.

Die Kanzlei hat für diese umfangreichen Prozesse stets die entsprechenden Schreibkräfte und technischen Einrichtungen vorgehalten, ohne die solch umfangreiche Prozesse nicht durchführbar waren.

Durch die Suche nach Risikobegrenzungen befaßt sich die Kanzlei mit der jeweiligen Neugründung von Projektgesellschaften und deren Finanzierbarkeit bei der Projektentwicklung bis zum fertigen Bauprojekt.

Die vertragliche Betreuung dient vornehmlich der Vermeidung späterer Bauprozesse, in dem schon im Vorfeld  alle nur denkbaren strittigen Fragen möglichst vertraglich so geregelt werden, dass dem Streit nur wenige offene Flanken geboten werden.

Dabei ist die Kanzlei beratend sowohl auf der Bauträger- und Projektentwicklerseite, als auch gegenüber ratsuchenden Bauträgern tätig.

Herr Oberstebrink-Bockholt hat mehrere Jahre an der Volkshochschule Bad Homburg Privates Baurecht (BGB und VOB) gelehrt und während seiner Tätigkeit auch Sachverständige, Architekten und Inhaber von Bauträgergesellschaften ausgebildet.